Sk

Cz

De

Dienste

"Alles, was Sie suchen, finden Sie bestimmt bei uns.."
services

Wir wissen, was Sie brauchen

relax
Ihre Zufriedenheit wird zu unserer Priorität, wir freuen uns auf Ihren Besuch !

Die Historie
des Dorfes Važec

Die historie des Dorfes Važec - Aufriss der wichtigen Erreignisse

Das Dorf Važec entstand auf dem umfangreichen, überwiegend waldreichen Gebiet am Fluss Biely Váh.
Dieses Gebiet (von Hybica bis zur Spišská Grenze) bekam vom König Bela IV. zur Besiedlung der Adlige Bohumir in 1267 Jahr In diesem Jahr sind die Bewohner von Važec erwähnt als frei mit den Privilegien durch ganz Königreich.
In 1280 Jahr wurde Važec zum Dorf. Sein Name ist vom Namen des Flusses Váh abgeleitet (Wasych, Wascze, Wasewcz, erst in 1927 Jahr ist der heutige Name des Dorfes Važec )angegeben.
Im Dorfwappen Važec befinden sich drei Glocken - Symbole des Christentums, der Kultur und des Gesanges. Die Bewohner von Važec waren nicht untertan, sondern frei (sie hatten Bauerngut im Erbbesitz). An der Spitze des Dorfes stand der Erbschulze - Šoltýs (Gerhart von Spiš). Gleich nach der Gründung des Dorfes bauten die Bewohner eine Kirche(frühgottisch,eingeweiht dem St.Anton Pustovnik). Die Kirche ist das älteste Gebäude im Dorf Važec. In 1545 Jahr ging das ganze Dorf Važec zusammen mit seiner Kirche zur Reformation über. Als ein Bedarf der Ausbreitung der Ausbildung,des Humanismus und des Schriftes wurde eine Kirchenschule begründet.
In 1603 Jahr die Bohumirs Nachkommen Svätojánski , Smrečianski und Bánovskí erteilten für das Dorf Važec die Auflistung der Pflichten - das erste schriftliche Buch, mit dem sie die vorherigen Rechte der Bewohner beschränkten.

vazec historia

Angeblich in 1712 Jahr bewegte sich und räuberte in diesem Gebeit der bekannteste slowakische Räuber Juraj Jánošík (am Bilanska Gras, im Hovaud). Hovaud - Hoch Wald - erstreckte sich um die ursprüngliche Straße herum zwischen dem Dorf Važec und dem Dorf Štrba und es war angeblich auf Anordnung der ungarn-österreichischen Zarin Mária Theresia wegen der Räuber entwäldert.. Die lokalen Almhüten wurden vom Räuber Šablík " besucht ".
In 1738 Jahr wurde eine Kirche im Barockstil gebaut,eingewiht den Drei Königen mit dem neuen Altar.
In 1831 Jahr fiel das Dorf Važec Cholera an,die wieder im 1855 Jahr ausbrach (auf das Niedere Feld ging bis 35 Familien ab).
DasJahr 1871 wurde zum Anfang der Eisenbahntradition im Dorf - Eröffnung der Bahnstrecke Žilina - Poprad .
Acht Jahre später griff das Dorf die Fehlernte und Pest - 170 Kinder starb.
DasJahr 1918 ist mit der Entwicklung des Nationallebens im Dorf, in der Kirche,in den Vereinen, inder Kultur und auch im Schulwesen zusammengebunden (Gründung der Folkloregruppe). In 1922 Jahr wurde Važecká Höhle entdeckt (erschlossen im 1932 Jahr).
Der bekannte tschechische Maler Ján Hála und andere Persönlichkeiten der Kultur z.B. Karol Plicka kamen nach Važec in 1923 Jahr. Durch ihre Kunstlerschaft wurde Važec zum Bewusstsein des ganzen Volkes.
Zum Markstein in der Historie des Dorfes Važec wurde das fatale Datum 17. Juli 1931, wenn das ganze Dorf charakteristisch für hölzerne Häuser verbrannt wurde. Gleich nach dem Brand bauten die Bewohner von Važec eine Kirchenschule und neue wasserleitung. In den Kriegsjahren schloss sich das Dorf zum antifaschistischen Widerstand an.
Heutigentags wird Važec zum Dorf mit großem Potential der Entwicklung des Fremdenverkehrs.


Abbrand Važec Dorf - 17.Juli 1931


Video

Unterstützen
Sie uns